Um sich finanziell nicht zu übernehmen, sind die Treppenlift Kosten direkt bei der Planung des neuen Gerätes im Haus zu planen. Dabei hilft selbstverständlich zum einen der Hersteller aber vor allem der Verkäufer des Treppenlift. Mit der richtigen Planung können die Treppenlift Kosten auf keinen Fall aus dem Ruder laufen und es wird genau der Betrag für den Treppenlift aufgewendet der im Vorfeld geplant wurde.

Die Treppenlift Kosten im Detail

Die Treppenlift Kosten gliedern sich in mehrere Bausteine auf. Zum einen ist erst einmal die Beratung komplett kostenfrei. Diese wird vom Händler durchgeführt und kommt jedem Käufer zu Gute. Die weiteren Treppenlift Kosten beziehen sich auf die Lieferung und den Einbau des Gerätes. Bei der Lieferung ist die Lieferbedingung meist ab Werk. Dies bedeutet, wenn man den Treppenlift vom Werk abholt spart man sich die Überführungskosten. Dies können schnell einmal mehrere hundert Euro sein. Beim Einbau sollte man allerdings immer einen Fachmann beauftragen. Es geht hier letztendlich auch um Sicherheit bei der Nutzung. Deshalb bieten die Fachmänner hier eine Beratung und letztendlich auch eine, die Garantie erhaltende, Installation an.

Materialkosten in unterschiedlichen Dimensionen

treppenlift kosten

Bei den Materialkosten kommt es natürlich auf den Treppenlift an. Hier schlägt zum einen der Antrieb und zum anderen die Führung zu Buche. Ein wesentlicher Kostenbestandteil ist die Stromversorgung. Wer an der Treppe noch keinen Stromanschluss liegen hat, muss zunächst diesen bereit stellen lassen. Dies geht mit Hilfe eines Elektrikers. Manche Lifte benötigen unbedingt Starkstrom. Deshalb ist bei diesen Fabrikaten fast in allen Fällen eine nachträgliche Anpassung der Installation notwendig. Die Treppenlift Kosten für den Einbau werden meistens pauschal nach einem Stundensatz abgerechnet. Je nach Größe der Anlage und Aufwendigkeit in der Installation fallen hier unterschiedliche Zeiten und damit auch differierende Kostenhöhen an. Es gibt aber auch Angebote die die Treppenlift Kosten für die Installation gleich mit aufnehmen.

Laufende Treppenlift Kosten

Bei den laufenden Kosten fallen als erstes die Wartungskosten auf. Für die Wartung muss ein jährlicher Betrag in die Kalkulation aufgenommen werden. Manche Angebote sehen vor, dass die Wartung im ersten oder auch mehreren Jahren übernommen wird. Spätestens danach werden dann die Wartungskosten abgerechnet. Hier kommt es auch wieder auf den Stundensatz an. Allerdings ist eine solche Wartung meist innerhalb weniger Stunden erledigt und verursacht nur wenige hundert Euro pro Jahr. Diese Treppenlift Kosten sind allerdings sehr gut angelegt, sie dienen der dauerhaften Nutzbarkeit und letztlich auch der Sicherheit beim Betrieb der Anlage über viele Jahre hinweg.